Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Paysafecard per Lastschrift

Paysafecard per Lastschrift kaufen: Wie geht es?

Eine Paysafecard per Lastschrift zu erwerben ist heutzutage problemlos möglich und lässt sich innerhalb kürzester Zeit realisieren. Optimal also, wenn Du schnell Deinen Einsatz bei einem Wettanbieter platzieren möchtest. Gerade dann, wenn Du aber vielleicht noch nie zuvor auf die Paysafecard als Zahlungsmethode gesetzt hast, tauchen möglicherweise einige Fragen auf.

Um dem Ganzen etwas vorzugreifen, haben wir uns im Folgenden einmal genau damit beschäftigt, wie Du eine Paysafecard per Lastschrift kaufen kannst, ob es Alternativen gibt und wie sich das Guthaben von der Paysafecard dann auf Dein Wettkonto transferieren lässt. Kurzum: Nach diesem Artikel bist Du fit und kannst sofort loslegen.

1.
betway
99/100
Punkten
Betway Highlights
  • Exklusiver 250€ Bonus!
  • Regelmäßige Reload-Aktionen
  • Millionen zufriedene Kunden
100% bis zu
250€
Betway Erfahrungen
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
2.
William Hill Logo
98/100
Punkten
William Hill Highlights
  • Top Quoten für die Premier League
  • Breites Spektrum an Zahlungsmethoden
  • Bekannter Anbieter aus UK
50% bis zu
100€
William Hill Erfahrungen
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
3.
Tipico Logo
97/100
Punkten
Tipico Highlights
  • Millionen zufriedene Kunden
  • Wettsteuer von 5% trägt Tipico
  • Top Quoten bei Fußballwetten
100% bis zu
100€
Tipico Erfahrungen
Zum Anbieter
AGB gelten, 18+
mehr Wettanbieter anzeigen

Die Paysafecard

Was ist das eigentlich?

Bei der Paysafecard handelt es sich um eine sogenannte Wertkarte, die mit einem bestimmten Geldbetrag aufgeladen wird und anschließend für Zahlungen genutzt werden kann. Hier dem Angebot der Paysafecard steht die Paysafe Group, zu der heutzutage neben der Paysafecard zum Beispiel auch die Zahlungsmethoden von Skrill und Neteller gehören. Kunden können die Paysafecard an verschiedenen Bezugsstellen erwerben und ihre Zahlungen mit der Wertkarte dann im Internet abwickeln.

 

Mobilebet Einzahlunsbonus

 

Im Detail lässt sich die Wertkarte ganz einfach im Supermarkt oder an Tankstellen erwerben. Möchtest Du beispielsweise eine Paysafecard im Wert von 50 Euro kaufen, zahlst Du diesen Betrag an der Tankstelle oder im Supermarkt und erhältst dann die Wertkarte mit einem freigeschalteten Betrag von 50 Euro. Bedruckt ist die Wertkarte mit einer 16-stelligen Nummer, die für die Abwicklung der Zahlung im Internet verwendet wird. Wichtig zu beachten: Gültige Nummern einer Paysafecard beginnen immer mit der 0.

Die Zahlungen selber können mit der Wertkarte innerhalb von wenigen Augenblicken durchgeführt werden. Du wählst beim jeweiligen Anbieter einfach die Paysafecard als Zahlungsmittel, anschließend wird der jeweilige Betrag der Karte ergänzt. Abgewickelt wird die Zahlung durch die Eingabe der 16-stelligen Nummer, anschließend landet der eingezahlte Betrag binnen weniger Sekunden auf Deinem Wettkonto.

 

Paysafecard per Lastschrift

Wie bereits erwähnt, ist der Zugang zur Paysafecard grundsätzlich als sehr einfach zu beschreiben. Du kannst einfach in die nächste Tankstelle oder den nächsten Supermarkt gehen und hier Deine benötigte Wertkarte erwerben. Wie Du die Zahlung durchführst, ist dabei ganz allein Dir überlassen. So kannst Du natürlich ganz klassisch Bargeld nutzen, gleichzeitig kannst Du die Paysafecard per Lastschrift kaufen und den Einkauf der Wertkarte ganz regulär über dein Girokonto abwickeln.

Hierfür greifst Du an der Kasse des Supermarktes einfach auf Deine Bankkarte zurück und wickelst die Zahlung dann auf diesem Wege ab. Der jeweilige Betrag für die Paysafecard wird dann ganz bequem von Deinem Girokonto abgebucht. Beachten musst Du natürlich, dass Dein Konto ausreichend Deckung vorweisen sollte. Übrigens: Du kannst auch mehrere Paysafecard Codes per Lastschrift kaufen, musst hierbei dann aber möglicherweise auf die Geldwäschebestimmungen Deines Landes achten.

 

Betway Willkommenspaket

 

So funktioniert die Paysafecard Einzahlung beim Wettanbieter

Konntest Du erfolgreich Deine Paysafecard per Lastschrift oder auch auf eine andere Art und Weise erwerben, musst Du im nächsten Schritt jetzt einfach die Webseite des Wettanbieters aufrufen. Anschließend muss der Login gemeistert werden, direkt danach kannst Du den Kassenbereich des Buchmachers ansteuern. Wenig überraschend wird hier im Einzahlungsbereich die Paysafecard als gewünschte Zahlungsmethode ausgewählt.

Anschließend musst Du jetzt Deinen gewünschten Einzahlungsbetrag bestimmen. Hierfür solltest Du auf die Vorgaben des Buchmachers achten, denn die Mindesteinzahlungsbeträge der Wettanbieter variieren. Teilweise sind fünf Euro ausreichend, bei einigen Anbietern müssen aber auch mindestens zehn Euro eingezahlt werden. Hast Du den Einzahlungsbetrag bestimmt, folgt im nächsten Schritt die Eingabe der 16-stelligen Nummer auf Deiner Wertkarte. Sobald auch diese eingetragen ist, wird die Einzahlung durchgeführt und der Betrag binnen weniger Sekunden auf Dein Wettkonto überwiesen.

 

Interwetten Bonus

 

Tipp: Überprüfen solltest Du vor einer Einzahlung, ob der Wettanbieter möglicherweise Gebühren für die Transaktion verlangt. Das ist bei der Paysafecard in der Regel nicht der Fall, es kann aber durchaus sein, dass ein Anbieter einen gewissen Prozentsatz der Einzahlungssumme als Gebühr einbehält.

 

Paysafecard per Lastschrift kaufen

Gibt es auch Alternativen?

Du bist an der jeweiligen Tankstelle oder im Supermarkt natürlich nicht dazu verpflichtet, die Paysafecard Codes per Lastschrift kaufen zu müssen. Stattdessen kannst Du auch ganz klassisch auf Bargeld zurückgreifen und auf diesem Wege deine Zahlung abwickeln. Ebenfalls denkbar ist es, dass sich die Paysafecard mit einer Kreditkarte erwerben lässt. In diesem Fall solltest Du aber Rücksprache mit dem Verkäufer halten, denn nicht alle Shops oder Supermärkte bieten diesen Service an.

Relativ neu ist darüber hinaus die Möglichkeit, die Paysafecard mit Handy kaufen zu können. Möglich gemacht wird dies an der Supermarktkasse zum Beispiel durch verschiedene Banking-Apps, mit denen der gesamte Einkauf einfach per Smartphone bezahlt werden kann. Das funktioniert natürlich auch dann, wenn sich eine Paysafecard mit im Warenkorb befindet. Darüber hinaus kann die Wertkarte auch online erworben werden, was ebenfalls mit dem Smartphone oder Tablet möglich ist. Du siehst also: Du musst nicht zwingend Deine Paysafecard per Lastschrift bezahlen, sondern kannst stattdessen auf viele Alternativen zurückgreifen.

Wer auf der Suche nach Alternativen zur Paysafecard ist, der wird bei den Wettanbietern problemlos fündig. Die Buchmacher stellen für gewöhnlich mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung, so dass möglichst jeder Kunde seine Transaktionen bequem und einfach abwickeln kann. Neben der Wertkarte lassen sich zum Beispiel oftmals die elektronischen Geldbörsen von Skrill, Neteller oder PayPal entdecken. Auch mit diesen funktionieren die Einzahlungen innerhalb von wenigen Augenblicken, gleichzeitig lassen sich mit den eWallets auch Auszahlungen durchführen.

Wer es klassischer angehen lassen möchte, kann beim Buchmacher zudem auf die Banküberweisung zurückgreifen, mit der ebenfalls alle Ein- und Auszahlungen durchgeführt werden können. Die Kreditkarten oder Debitkarten sind darüber hinaus ebenfalls mögliche Alternativen. Wichtiger Hinweis: Du solltest immer prüfen, welche Zahlungsmethode möglicherweise gebührenfrei

Paysafecard mit Lastschrift kaufen

 

Vorteile und Nachteile der Paysafecard

Darum ist die Wertkarte bei Wett-Fans so beliebt

Wenig überraschend bringt die Paysafecard für Sportwetten-Fans einige Vorteile mit sich. Anders wäre es wohl auch nicht zu erklären, dass es sich schon seit Jahren um eine der beliebtesten Zahlungsmethoden auf dem Markt handelt. Der größte Vorteil der Wertkarte liegt natürlich vor allem in der Geschwindigkeit der Zahlungsabwicklung. Wer beispielsweise mit der Banküberweisung bei einem Buchmacher einzahlt, muss aufgrund der Bankarbeitszeiten in der Regel eine Wartezeit von mehreren Werktagen in Kauf nehmen. Diese entfällt bei der Paysafecard, denn der eingezahlte Betrag wandert binnen weniger Sekunden auf das Wettkonto.

Ebenfalls ein klarer Vorteil gegenüber vielen anderen Zahlungsmethoden ist die Tatsache, dass die Transaktionen ganz ohne Eingabe von persönlichen oder sensiblen Informationen durchgeführt werden können. Du musst keine E-Mail-Adresse, keinen Benutzernamen und auch keinen echten Namen von Dir angeben, sondern benötigst lediglich die 16-stellige Nummer auf der Wertkarte. Hacker oder andere Kriminelle haben somit zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf Deine Daten und können diese dementsprechend nicht entwenden.

Rund um die Vorteile der Paysafecard lässt sich zudem auch die Verfügbarkeit erwähnen. Angeboten wird die Wertkarte an jeder Tankstelle, in zahlreichen Supermärkten oder auch in Tabak-Läden, so dass immer eine Anlaufstelle in der Nähe zu finden sein dürfte. Darüber hinaus ist die Wertkarte bei den Wettanbietern ebenfalls stark verbreitet. Es findet sich kaum ein Buchmacher auf dem Markt, bei dem Du Deine Einzahlungen nicht mit der Paysafecard durchführen kannst.

Nicht verschweigen wollen wir an dieser Stelle, dass die Paysafecard im Vergleich zu einigen anderen Zahlungsmethoden aber in einigen Punkten auch Schwächen aufweist. Hier wäre in erster Linie zum Beispiel die Tatsache zu nennen, dass die Wertkarte ausschließlich für Einzahlungen genutzt werden kann. Auszahlungen vom Wettkonto sind auf diesem Wege natürlich nicht möglich. Durchgeführt werden diese von den Wettanbietern bei Paysafecard-Einzahlungen stattdessen über das Bankkonto, so dass sich eine gewisse Wartezeit dann nicht mehr vermeiden lässt.

Darüber hinaus hat die Paysafecard stark mit den Einschränkungen der Geldwäschegesetze zu kämpfen. Erwerben lässt sich die Karte maximal mit einem Wert von 100 Euro. Möchtest Du größere Einzahlungen durchführen, benötigst Du also mehrere Karten. Gleichzeitig verkaufen die Tankstellen und Co. aber nur eine bestimmte Anzahl an Karten innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums. Du müsstest also entweder warten oder eine andere Bezugsquelle ansteuern.

Der dritte kleine Nachteil bei der Verwendung der Paysafecard ist die Abhängigkeit von den Öffnungszeiten. Gerade dann, wenn Du in ländlichen Regionen lebst, haben Tankstellen oder Supermärkte tendenziell nicht rund um die Uhr geöffnet. Solltest Du Dir also nachts überlegen, dass Du gerne eine Wette platzieren würdest, könnte es mit der Beschaffung der Wertkarte ein wenig kompliziert werden.

Sportwetten-Profis werden zudem wissen, dass die Paysafecard nicht bei allen Wettanbietern für die bonusqualifizierenden Einzahlungen genutzt werden können. Sollte ein Wettanbieter also beispielsweise einen Einzahlungsbonus zur Verfügung stellen, solltest Du im Vorfeld immer checken, ob Du diesen mit der Paysafecard auch wirklich aktivieren kannst. Falls nicht, musst Du im Zweifel auf eine andere Einzahlungsmethode zurückgreifen.

Wetten ohne Einzahlung

Eine Paysafecard per Lastschrift für die eigenen Sportwetten zu erwerben, ist enorm einfach. Noch leichter wäre das Wetten aber natürlich, wenn auch ganz ohne eigene Einzahlung gewettet werden könnte. Glücklicherweise ist das bei einigen Wettanbietern tatsächlich möglich. In diesem Fall kannst Du es Dir also sparen, die Paysafecard per Lastschrift zu kaufen. Wichtig zu beachten ist aber, dass derartige Angebote nicht in allen Portfolios der Buchmacher zu finden sind.

 

Tipico Einzahlungsbonus

 

Hast Du Glück, stellt ein Anbieter beispielsweise einen Willkommensbonus ohne Einzahlung für Neukunden zur Verfügung. In diesem Fall müsstest Du also nur ein Konto eröffnen und könntest dann ganz ohne eigenes Kapital Deine Wetten platzieren. Zusätzlich dazu stehen diese Offerten auch oftmals für Bestandskunden zur Verfügung. Zum Beispiel dann, wenn besondere sportliche Veranstaltungen vor der Tür stehen – oder manchmal auf einfach so zwischendurch. Übrigens: Sowohl bei Einzahlungsangeboten als auch bei den Boni ohne Einzahlung solltest Du checken, wie der Buchmacher das Thema Wettsteuer behandelt.

 

Fazit: Einfache Handhabung ermöglicht schnelle Wetten

Die Paysafcard per Lastschrift zu kaufen ist durchaus ein smarter Weg, um seine Sportwetten zu platzieren. Die Bezahlung an der Supermarktkasse oder der Tankstelle geht binnen weniger Augenblicke von der Hand, genauso schnell lässt sich dann auch die Einzahlung beim Wettanbieter realisieren. Kaufst Du Dir eine Paysafecard per Lastschrift, solltest Du zudem immer darauf achten, ob der Buchmacher möglicherweise Gebühren für die Einzahlungen verlangt.

Grundsätzlich bringt die Paysafecard für Dich zahlreiche Vorteile mit sich. Die Wertkarte lässt sich an zahlreichen Stellen erwerben, zudem werden keinerlei persönliche Daten für die Abwicklung der Zahlungen venötigt. Darüber hinaus lohnt es sich immer, einen Blick auf die verschiedenen Bonusangebote der Bookies zu werfen. Mit diesen kannst Du Deine Einzahlungen oftmals deutlich vergrößern, so dass Dir dann auch ein größerer Betrag für die Abgabe Deiner Wetten zur Verfügung steht.

 

Betway Willkommenspaket

Auch interessant
Weitere Artikel

Top Wettanbieter

Top Bonus

Bis zu 250€
Betway
150€ auf die erste und 100€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+Betway Bonus im Test
Bis zu 100€
William Hill
Bis zu 100 Euro als Free Bets
AGB gelten, 18+William Hill Bonus im Test
Bis zu 100€
Tipico
Bis zu 100€ auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+Tipico Bonus im Test
Bis zu 100€
XTiP
100 Euro auf erste Einzahlung
AGB gelten, 18+XTiP Bonus im Test
Bis zu 100€
ComeOn
100 Euro auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+ComeOn Bonus im Test

Wettsteuer

Zahlungsmethoden

Ratgeber