Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Sportwetten
Einzahlungsbonus

Einzahlungsbonus

Den besten Sportwetten Bonus sichern

Mit dem sogenannten Einzahlungsbonus haben die Wettanbieter in den letzten Jahren ein Bonusangebot ins Leben gerufen, welches bei allen Wett-Fans enorm beliebt ist. Neu- und Bestandskunden können derartige Offerten bei ihrem Buchmacher nutzen und sich so ein zusätzliches Kapital für ihre Einzahlung sichern.

Was ist ein Sportwetten Einzahlungsbonus?

Wer heutzutage mal einen kurzen Blick auf die Branche wagt, der wird zahlreiche Wettanbieter entdecken können. Was für die Tipper erfreulich ist, ist für die Buchmacher aber natürlich durchaus ein Problem. Immerhin hätte natürlich jeder Wettanbieter gerne den größten Kundenkreis. Und genau da kommt der Sportwetten Einzahlungsbonus ins Spiel. Ist dieser attraktiv, übt er definitiv einen zusätzlichen Reiz auf die Tipper aus und sorgt dafür, dass sich diese eher bei jenem Buchmacher anmelden wollen. Doch was genau ist ein Einzahlungsbonus überhaupt?

Der Name verrät es im Prinzip schon: Du zahlst einen Betrag auf dein Wettkonto beim Buchmacher ein und wirst hierfür mit einem Bonus belohnt. Dieser richtet sich nach der Einzahlung, so dass die Höhe des Bonusbetrags durch die Einzahlung vorgegeben wird. Handelt es sich beispielsweise um einen 100 prozentigen Einzahlungsbonus, wird dein eingezahlter Betrag verdoppelt. Bei einem 50 prozentigen Einzahlungsbonus würdest du die Hälfte deiner eingezahlten Summe zusätzlich als Bonus erhalten.

Rund um die Einzahlungsboni der Wettanbieter ist zu beachten, dass unterschiedliche Bedingungen gelten. So kann für die Aktivierung möglicherweise die Eingabe eines Bonus Codes notwendig sein, zusätzlich dazu müssen Bonusbedingungen bei der Freischaltung für die Auszahlung beachtet werden. Was es genau mit den Bonusbedingungen auf sich hat und worauf hier im Detail geachtet werden sollte, nehmen wir im weiteren Verlauf des Artikels aber noch einmal genauer unter die Lupe.

Neu- und Bestandskunden profitieren von Einzahlungsboni

Die gute Nachricht: Wer mit einem Einzahlungsbonus wetten möchte, kann das gleichermaßen als Neukunde und als Bestandskunde tun. Handelt es sich um ein Angebot für einen Neukunden eines Wettanbieters, wird der Einzahlungsbonus als Neukundenbonus oder auch Ersteinzahlungsbonus bezeichnet. Der Grund hierfür ist, dass in der Regel nur die erste Einzahlung der Neukunden für einen Deposit-Bonus gewertet wird.

Wird der Einzahlungsbonus wiederum an Bestandskunden verteilt, spricht man von einem sogenannten Reload-Bonus. Übersetzen lässt sich das Wort „Reload“ mit dem Wort „Nachladen“. Du bekommst hier also einen Bonus für das Nachladen deines Kontos. In beiden Fällen sind dann die Bonusbedingungen zu beachten, die teilweise auch schon für den Erhalt der Bonussumme erfüllt werden müssen. Sollte dies der Fall sein, wird dich der Anbieter auf diesen Umstand aber auf seiner Webseite hinweisen.

Übrigens: Zur Verfügung gestellt werden kann das Bonusguthaben aus einem Einzahlungsbonus sowohl in Form einer Gratiswette als auch in Form von Bonusgeld. Große Unterschiede gibt es nicht, allerdings sind die Bonusbedingungen bei einer Gratiswette in der Regel deutlich einfacher zu meistern. Dafür ist hier aber oftmals auch ein kürzerer Zeitraum zu berücksichtigen.

 

Wie du den besten Einzahlungsbonus für Sportwetten findest

Tipps vom Experten

Auch wenn zahlreiche Anbieter auf dem Markt den besten Sportwetten Einzahlungsbonus für sich deklarieren, entspricht das natürlich nicht der Tatsache. Als attraktiv kann zwar ein Großteil aller Bonusangebote für die Tipper bezeichnet werden, dennoch gibt es zwischen den einzelnen Offerten einige gehörige Unterschiede. Und genau diese gilt es detailliert zu betrachten, um den besten Bonus für die eigenen Bedürfnisse ausfindig machen zu können. Wie genau das funktioniert, bzw. worauf dabei geachtet werden sollte, checken wir jetzt.

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass du dich nicht von der Bonussumme beeindrucken lassen solltest. Natürlich ist es schön, wenn du mit einem möglichst großzügigen Einzahlungsbonus wetten kannst, das sollte aber nicht das Hauptkriterium bei deiner Entscheidung sein. Ohnehin sind die meisten Boni auf einem vergleichbaren Niveau unterwegs. Der Branchenstandard kann sicherlich bei 100 Euro gesetzt werden, gleichzeitig sind aber auch deutlich geringere oder deutlich höhere Bonusgelder auf dem Markt vertreten.

Mit dem Einzahlungsbonus wetten

Umsatz- und Zeitvorgaben beachten

Deutlich wichtiger als die Bonussumme, sind bei den Bonusangeboten die Vorgaben des Buchmachers zu den Umsatzbedingungen. Hierdurch wird festgelegt, welchen Einsatz du leisten musst, damit der Bonus ausgezahlt werden kann. Erfüllt werden müssen derartige Bedingungen überall, oftmals steckt der „Teufel“ dabei im Detail.

Während einige Anbieter beispielsweise nur den Umsatz der Bonussumme verlangen, musst du bei anderen Buchmachern auch deine Einzahlungssumme umsetzen. In diesem Zusammenhang sind zudem immer Mindestquoten zu beachten, die bei den einzelnen Werten eingehalten werden müssen. Aber: Wettgewinne kannst du natürlich auch mit niedrigeren Quoten einfahren. Diese tragen dann nur nicht zur Erfüllung der Umsatzbedingungen bei.

In direktem Zusammenhang zu den Umsatzvorgaben stehen bei den Buchmachern die zeitlichen Vorgaben. Diese geben dir also vor, in welchem Zeitraum die Umsatzbedingungen erfüllt werden müssen. Je länger der Zeitraum, desto besser ist das natürlich für dich und desto leichter dürfte dir die Freischaltung der Bonussumme fallen. Gängig ist auf dem Markt, dass ein Zeitraum von 14, 30 oder sogar 90 Tagen zur Verfügung gestellt wird. Im besten Fall steht dieser dann in einem gesunden Verhältnis zu den jeweiligen Umsatzanforderungen. Heißt: Diese sollten innerhalb der Zeitvorgabe bequem machbar sein.

Weitere Bedingungen und Besonderheiten prüfen

Auch wenn sich zahlreiche Angebote auf dem Markt ähneln, können die Boni besonders hinsichtlich der Bedingungen und individuellen Vorgaben oftmals als einzigartig bezeichnet werden. Denkbar ist es zum Beispiel, dass du deinen Einzahlungsbonus nicht mit allen Zahlungsmethoden aktivieren kannst. eWallets wie PayPal, Skrill oder Neteller sind hiervon oftmals ausgeschlossen, auch die Paysafecard kann für die Aktivierung nicht bei jedem Buchmacher verwendet werden. Ebenso wird in der Regel ein gewisser Mindestbetrag für die Aktivierung notwendig. In den meisten Fällen liegt dieser aber nur bei zehn oder 20 Euro.

Geht es an die Erfüllung der Umsatzbedingungen, können auch hier noch einmal spezielle Bedingungen greifen. Möglich ist beispielsweise, dass du deine Wetten nicht in allen Sportarten des Buchmachers platzieren darfst. Das geht dann erst, wenn der Bonus freigespielt wurde. Darüber hinaus sind manchmal einzelne Wettmärkte oder Wettarten von der Erfüllung der Bedingungen ausgeschlossen. Systemwetten sind hier ein gutes Beispiel, denn bei vielen Bookies darfst du den Umsatz nur mit Einzel- oder Kombiwetten leisten.

In der Praxis: So holst du dir deinen Einzahlungsbonus

Bei jedem Bonusangebot auf dem Markt muss neben den individuellen Vorgaben bei der Einzahlung zum Beispiel auch darauf geachtet werden, ob für die Aktivierung ein Bonus Code notwendig ist. Obwohl sich die Offerten also in kleinen Punkten unterscheiden, lässt sich generell sehr gut ein praktischer Eindruck darüber vermitteln, wie ein Einzahlungsbonus aktiviert werden kann. Der Prozess ist nämlich in den meisten Fällen trotz aller Unterschiede sehr ähnlich.

Handelt es sich beispielsweise um einen Bonus für die Neukunden des Wettanbieters, beginnt das Ganze natürlich erst einmal mit der Kontoeröffnung. Hierfür musst du die Webseite des jeweiligen Buchmachers aufrufen und anschließend dein Wettkonto erstellen. Möglich ist das immer kostenlos, darüber hinaus lässt sich der Prozess meist innerhalb von wenigen Augenblicken erledigen. Teilweise kann es sein, dass du deine E-Mail-Adresse noch bestätigen musst, direkt danach ist das Konto dann aktiv.

Da es sich um einen Einzahlungsbonus handelt, musst du im nächsten Schritt den Kassenbereich des jeweiligen Buchmachers aufrufen. Hier kannst du deine gewünschte Zahlungsmethode auswählen und festlegen, welchen Betrag du auf das Wettkonto einzahlen möchtest. Anschließend wird die Zahlung durch die Eingabe der notwendigen Zahlungsinformationen durchgeführt. Ein kleiner Tipp: Ist es gestattet, solltest du idealerweise auf die Bezahlmethoden zurückgreifen, die eine sofortige Gutschrift der Einzahlung versprechen. Dann landet schließlich auch der Bonusbetrag schneller auf deinem Wettkonto. Möglicherweise musst du vor der Gutschrift der Bonussumme aber erst noch Bedingungen erfüllen.

Tipps und Tricks zum Bonus: Mache mehr aus den Angeboten

Zu den unterschiedlichen Bonusangeboten auf dem Markt lassen sich durchaus ein paar nützliche Tipps und Tricks vermitteln. Während es sich bei den Reload-Boni für die Bestandskunden oftmals um wiederkehrende Angebote handelt, sind die Neukundenboni einmalige Offerten des Buchmachers. Im besten Fall solltest du diese also maximal ausnutzen und dir jeweils den gesamten Bonusbetrag sichern. Welche Einzahlung dafür notwendig ist, legt jeder Anbieter individuell fest.

Bei der Erfüllung der Bonusbedingungen für die Auszahlung solltest du dann anschließend darauf achten, dass du mit deinen Wetten ein möglichst geringes Risiko eingehst. Schließlich möchtest du den Bonus nicht einfach nur freispielen, sondern gleichzeitig auch Gewinne verbuchen. Empfehlenswert ist es daher auf jeden Fall, einen angemessenen Einsatz für die Wettscheine festzulegen. Auf keinen Fall solltest du dein gesamtes Guthaben mit nur einem Wettschein verbrauchen. Das Risiko ist hier deutlich zu hoch. Beachten solltest du beim Aufteilen aber den maximalen Zeitraum für die Erfüllung, denn der darf bei aller Zurückhaltung nicht überschritten werden.

Minimieren kannst du das Risiko zudem dadurch, dass du dich erst einmal auf die Einzelwetten beim Anbieter fixierst. Die Kombiwetten sind natürlich aufgrund ihrer großen Gewinnsummen verlockend, bringen aber auch ein erhöhtes Risiko im Vergleich zu den Einzelwetten mit sich. Zusätzlich empfehlen wir dir, gerade als Anfänger erst einmal Wettmärkte zu nutzen, die lediglich zwei mögliche Ausgänge beinhalten. Ein Beispiel hierfür wären die Über/Unter-Wetten, alternativ bringen auch die doppelten Chancen ein gefühlt geringeres Risiko mit sich.

Gibt es Alternativen zum Einzahlungsbonus?

Natürlich sind die Einzahlungsboni für Neu- und Bestandskunden nicht die einzigen Offerten, mit denen die Buchmacher die Gunst der Tipper gewinnen wollen. Stattdessen haben sich mittlerweile zahlreiche Bonusangebote hervorgetan und die Kreativität der Bookies scheint in dieser Hinsicht keine Grenzen zu kennen. Erfreulicherweise ist es auch bei den anderen Boni so, dass diese für Neu- und Bestandskunden oftmals gleichermaßen zur Verfügung gestellt werden.

Ein typisches Beispiel für ein derartiges Angebot ist ein sogenannter Cashback-Bonus. Hierbei handelt es sich um ein Bonusangebot, welches erst dann greift, wenn du einen gewissen Verlust verkraften musstest. Hast du also beispielsweise als Neukunde deine erste Wette verloren, gibt es den Einsatz komplett oder in Teilen zurück. Bei den Bestandskunden werden derartige Offerten oft dann angeboten, wenn besondere sportliche Highlights auf dem Programmplan stehen.

Neben den Cashback-Boni gibt es zudem auch Bonusangebote, die ohne vorherige Einzahlung aktiviert werden können. Gesprochen wird in diesem Zusammenhang oftmals auch von den No Deposit Boni, die ebenfalls als Gratiswette oder in Form von Bonusgeld ausgegeben werden können. No Deposit Boni sind auf dem Markt deutlich seltener, gleichzeitig aber generell bei allen Sportwetten-Fans beliebt. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass die Boni ohne Einzahlung summarisch etwas geringer ausfallen als ihre „Artgenossen“ mit Einzahlung.
Ein weiterer, weit verbreiteter Bonus auf dem Markt ist der sogenannte Kombi-Bonus. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Bonusangebot für Kombiwetten. Das bedeutet: Je mehr Wetten auf dem Tippschein kombiniert werden, desto größer fällt der jeweilige Bonus aus. Bist du mit deinem Wettschein erfolgreich, wandert der Bonusbetrag dann gemeinsam mit deinem Gewinn auf das Wettkonto – und unterliegt im Normalfall auch keinen weiteren Bedingungen.

Fazit: Gute Bonusangebote können echte Hilfen sein

Mit einem Einzahlungsbonus kommen dir die Buchmacher ein gehöriges Stück entgegen und sorgen dafür, dass du dein Guthaben auf dem Wettkonto deutlich vergrößern kannst. Was hier möglich ist, entscheidet aber natürlich jeder Bookie individuell für sich. Immerhin handelt es sich nicht um eine Pflicht, sondern stattdessen um ein freiwilliges Angebot eines jeden Buchmachers. Generell gilt dabei, dass du dich nicht von einer hohen Bonussumme „verzaubern“ lassen solltest, sondern stattdessen vor allem die Bonusbedingungen eine wichtige Rolle spielen.

Nur wenn es sich bei den Anforderungen um wirklich faire Vorgaben handelt, kann ein Angebot bedenkenlos empfohlen werden. Prüfen solltest du in diesem Zusammenhang beispielsweise, welchen Umsatz du vor der Auszahlung des Guthabens leisten musst, welche Quoten dabei zu beachten sind und wie möglicherweise die zeitlichen Vorgaben aussehen. Wenig überraschend solltest du diese Dinge prüfen, bevor du das Bonusangebot nutzt.

Hast du eine faire Offerte mit machbaren Bonusbedingungen gefunden, solltest du diese möglichst effektiv und maximal nutzen. Achte also genau auf die Vorgaben für deine Wettscheine und zahle im besten Fall einen möglichst großen Betrag für die Aktivierung ein. Schlägst du hier an der richtigen Stelle gut zu, kann nahezu jedes Bonusangebot auf dem Markt als echte Unterstützung bezeichnet werden.

Top Wettanbieter

Top Bonus

Bis zu 250€
Betway
150€ auf die erste und 100€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+Betway Bonus im Test
Bis zu 100€
ComeOn
100 Euro auf die erste Einzahlung + 25 Euro Freiwette
AGB gelten, 18+ComeOn Bonus im Test
Bis zu 120€
STSbet
100% bis zu 120 €
AGB gelten, 18+STSbet Bonus im Test
Bis zu 100€
Betano
100 Euro auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+Betano Bonus im Test
Bis zu 100€
William Hill
Bis zu 100 Euro als Free Bets
AGB gelten, 18+William Hill Bonus im Test

Wettsteuer

Zahlungsmethoden

Wettanbieter mit PayPal

Ratgeber